Update aus Wischgorod

Berichten aus Wischgorod zufolge war die vergangene Nacht relativ ruhig. Niemand wurde verletzt oder getötet. Es gab Raketenbeschuss auf Kiew, nicht aber auf Wischgorod. Strom, Wasser, Heizung und Internet funktionieren, auch TV und Radio. Der Funkturm in Kiew wurde nur leicht beschädigt. 

Reisemöglichkeiten in Richtung Polen sind sehr eingeschränkt, die Bahnhöfe von Kiew und Lviv sind überfüllt, die Bahn hat nicht genügend Kapazitäten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.